Vermitteln

Zitat: Anordnungsprinzip

Die entsprechenden Ausstellungen arbeiteten mit der Darstellung von Wechselbeziehungen, Konfrontationen und Vergleichsmöglichkeiten; ihre spezifischen Anordnungen hinterfragten das dominante, patriarchal geprägte Bild von der Kultur und ermöglichten eine Auseinandersetzung, die zu einer Umwertung tradierten Wissens führen kann. Das simultan gezeigte tritt jeweils in einen gleichwertigen, nicht hierarchisch strukturierten Diskurs miteinander und ist vor demselben Horizont, im Verhältnis zueinander jeweils das Andere.

Schulte, Birgit: Die Ausstellung vis-à-vis: kleine Unterschiede im Karl Ernst Osthaus-Museum Hagen. Eine Revision zum Thema >gender< im Museum.

CR
Birgit Schulte Queer Europa
Vermitteln

Zitat: Denkansätze

Daher sollte in einer Ausstellung ein aktueller Reflexionsstand dargestellt und vor allem verfügbar gemacht werden, wobei klar werden muss, dass es sich um Denkansätze und nicht um objektive, endgültige Aussagen handelt.

Schmidt-Linsenhof, Viktoria: Frauen ins Museum. Beobachtungen zur Umsetzung feministischer Kunstwissenschaft im aktuellen Ausstellungsbetrieb. Abstract ihres Vortrages im Rahmen der Tagung: Die Macht der Anordnung. Museen und Ausstellungen im Geschlechterdiskurs, Wien 24./25.3.1995

 

CR
Viktoria Schmidt-Linsenhof Institution Funktion Europa Kunstvermittlung Magic
Vermitteln